Die 5 Grunde, warum die Abonnenten Ihnen im Instagram kündigen

9 März 2016

Sie haben gut gearbeitet. Letztes Halbjahr haben Sie ordentlich Postings in Ihre Konten geschrieben, die besten Fotos ausgesucht, Videos selbst montiert, haben versucht Ihre Abonnenten mit interessanten Wettbewerbe zu überraschen, und jetzt haben Sie eine komische Tendenz gemerkt – Leute Ihren Instagram massenweise kündigen. Wir sollen jetzt die Gründe dafür finden.

Eine lästige Werbung

Der wichtige Grund, warum Abonnenten Ihr Konto kündigen, ist die Werbung. Direkt, latent, mit dem Aufruf einen Artikel zu kaufen oder ein Service zu bestellen. Es betrifft besonders die Konten der Sterne, die in ihrem Instagram die Werbung verkaufen. Erstes Mal die Benutzer können es nicht bemerken, zweites Mal entschuldigen, und für den dritten Werbungsversuch schon Hass gegen Sie fassen.

Häufiges Posting

Noch ein Argument Sie zu kündigen – ist eine große Menge der Nachrichten. Besonders die Benutzer mögen nicht, wenn das Konto mehrere Fotos im Band veröffentlichen. Besonders einseitige Fotos. Mit der Zeit werden die Abonnenten unterbewusst Ihre Fotos im Band durchblättern, und später werden sie den Knopf “Kündigen” drücken. Um es zu vermeiden – entladen Sie den Inhalt. Als ein erfahrener SMM-Spezialist, können Sie ein originelles Fotoshooting mit 30 Fotos machen lassen und sie im Band korrekt mithilfe des ausgesetzten Postings verteilen.

In der Rubrik “Häufiges Posting” kann man auch einen monotonen Inhalt einsetzen. Natürlich, wenn Sie nicht Selena Gomez sind.

Emotionelle Nachrichten

Leute in sozialen Netze sehr schnell erwachsen werden. Was sie letztes Jahr interessierte, werden sie jetzt Kinderspiele nennen. Es beeinflusst direkt den emotionellen Teil Ihres Inhalts. Wenn die Leute gestern Ihren Negativ als einen Trick angesehen haben, heute geht es ihnen ganz schön auf den Sack. Wenn gestern Ihre Lebensphilosophie ihnen interessant war, heute scheinen Sie ihnen wie einen Schriftsteller der schlechten Frauenromane.

In diesem Zusammenhang muss der Inhalt ausgefallen, und die Kommentare – objektiv sein. Um so eher, wenn man über das Markenkonto spricht. Man muss nicht viele Erregungen über die Dämmerung, das Frühstück oder das Wetter zeigen. Und noch mehr muss man mit der Abschätzung der Nachrichtenerreignisse aufpassen.

Eine Haftstelle für Komplimente

Eine der wichtigsten Gründe, warum Ihr Instagram-Konto gekündigt war, ist, dass Ihre Fotos nach Komplimenten fischen. Am meistens betrifft es private Konten. Die Abonnenten verstehen, dass sie in der Haftstelle sind und werden für positiven Bewertungen benutzt. “So hübsch”! “Du bist so nett”! “Es ist das beste Kind in der Welt!”. Versuchen Sie bitte den Ehrgeiz meistern und nicht nach Komplimenten fischen.

Die Ignorierung der Kommentare

Wenn Sie einen Marke-Instagram verwalten, das wichtigste Ziel des sozialen Netzes ist die Benutzerheranziehung. Deswegen ist es so bedeutend hier, einen Kontakt mit den Benutzern zu unterhalten. Die Ignorierung der Kommentare ist ein offenbarer Grund, Ihr Instagram-Konto zu kündigen. Und wiederum – je besser kontaktieren Sie mit Ihren Abonnenten, desto mehr vertrauen sie Ihnen. Erinnern Sie, wie Justin Bieber eine Fremde in seinem Instagram gesucht hat? Und er hat sie gefunden.

Wöchentlichen Onlypult-Newsletter abonnieren