Die Geschichte eine Instagrams. Die absolute Schweinerei

15 Dezember 2016
TEILEN:

In der Rubrik „Die Geschichte eines Instagrams“ wir erzählen über die interessanten Konten der Benutzer von der ganzen Welt. Dieses Mal ist es nicht über die Inhalt-Strategien, sondern über die tierische Popularität. Der Instagram einer Schullehrerin Melissa Nicholson ist spontan während einigen Monate die Platte von 650 000 Abonnenten übergegangen. Und alles ist dank ihrer Schweine.

Priscilla und Poppleton – sind Geschwister. Und obwohl zuerst sie die häuslichen Schweine sind, wohnen die Tiere mit ihrer Besitzerin – die Schullehrerin Melissa Nicholson in Florida.

Die Idee den Instagram zu erzeugen hat Melissa ihre Nichte vorgesagt. Die heutige Popularität des Blogs ist entstanden dank der langen und eifrigen Arbeit. Aber ist alles wirklich die Wahrheit?

Wir können nicht sicher sein, dass die Geschichte, die die Massenmedien berichtet haben, die echte Wahrheit ist. Es ist schwierig zu glauben, dass eine ordinäre Lehrerin so viel Zeit für das Fotoshooting der Ferkel und für die Arbeit mit Instagram findet. Einfach stellen Sie vor – jetzt sind mehr als 2000 Fotos im Konto veröffentlicht.

Es scheint so, dass es hier nicht nur die Arbeit der gewöhnlichen Lehrerin gibt. Es ist eine schöne Geschichte, die von den Taktikern erfunden wurde, die wissen, wie man den Instagram entwickeln und das richtige PR machen kann.

Schon seit lang erschien die Handelsinformation im Instagram der Ferkel, und es deutet nochmal auf die komplizierte Geschichte der Priscilla und Poppleton. Und die Aktivitätindexes des Instagrams geben den Vorsprung den mehreren Konten der Prominenten. Laut der Instagram-Analytik sammelt ein Posting im @Prissy_pig 8 000 Likes.

P.S. Die Gedanken über die professionelle Natur des Kontos @Prissy_pig – sind nur Vermutungen. Wir wollen einfach nochmal bemerken, dass Haustiere ein sicherer Schritt zum Erfolg im Netz sind. Vermeiden Sie Banalitäten und benutzen die ausgesetzte Postings im Instagram.

Wöchentlichen Onlypult-Newsletter abonnieren