Wie ein Wettbewerb in Instagram halten

31 Mai 2017
TEILEN:

Gewerbliche Instagram-User führen regelmäßig Wettbewerbe durch. Auf diese Weise erhöhen sie die Zahl ihrer Follower und fördern gleichzeitig die Aktivität ihrer Besucher.

Wettbewerb in Instagram ist allerdings etwas komplizierter, als es auf den ersten Blick ausschaut. Ein schlecht organisierter Wettbewerb führt zu Verdruss bei den Followern. Widrige Konditionen oder schlechte Pics drücken die Effizienz des Wettbewerbs.

Wir wollen hier drei gängige Techniken vorstellen, und zwar: «Giveaway», «Best in Hashtag» und «Gift 4 action», und wir geben Hinweise für jede dieser Techniken.

Wie sich Instagram zu den Wettbewerben verhält

Instagram hat eine spezielle Rubrik für Wettbewerbsrichtlinien eingerichtet. Das soziale Netz verbietet zwar keinerlei Methoden für Promotion, weist jedoch darauf hin, dass die gesamte Verantwortung für Wettbewerbe deren Organisatoren zu tragen haben.

Einen Wettbewerb ausrichten — das ist erlaubt, Gesetze oder die Richtlinien des Verhaltens in den sozialen Netzen verletzen — das ist nicht erlaubt.

«Giveaway»

Welcher Sinn steckt dahinter:

Der Urheber des Wettbewerbs wirbt für Follower und lobt Preise für den Repost seiner Fotos aus.

Interessant für:

kleinere Unternehmen, die die Zahl ihrer Abonnenten erhöhen wollen.

Wichtig zu beachten:

  1. Grundlage für den Wettbewerb sind Fotos. Üblicher Weise werden auf den Fotos Preise gezeigt und ein aufrüttelnder Aufruf zum Handeln: «Mach einen Repost und gewinne!». In der Beschreibung zum Foto werden die Wettbewerbsregeln bekannt gegeben, wie z.B.
  2. Tolle Geschenke in unserem Giveaway. Abonniere uns und stelle dieses Foto mit dem Hashtag #hashtag bei dir ein. Reposts werden bis 01. März 2017 gewertet. In einer Woche werden die Sieger in diesem Wettbewerb nach dem Zufallsprinzip aus den Teilnehmern gezogen und bekommen einen Preis von uns.
  3. Als Preise bieten wir Dinge an, die man danach auch durchaus kaufen kann, wie: eine Instant-Fotokamera Fuji, Lederaccessoires, Fotobücher, Ladegeräte oder Hüllen für iPhones.
  4. Der Hashtag für den Wettbewerb sollte einmalig sein — anhand dessen werden dann die Gewinner ermittelt.
  5. Am letzten Tag werden die Accounts aus dem Hashtag in eine Excel-Tabelle geladen, jedem Hashtag wird eine Ordnungsnummer zugewiesen. Der Sieger wird in einem Zufallsgenerator anhand der zugewiesenen Nummer ermittelt (z.B. random.org)
  6. Mit dem Gewinner setzen wir uns über Private Message in Instagram in Verbindung. Wenn die Mitteilung nicht abgesetzt werden kann bedeutet das, dass der Teilnehmer die Anforderungen des Wettbewerbs nicht erfüllt und den Account des Organisators nicht abonniert hat. In einem solchen Falle wird ein anderer Gewinner ermittelt.
  7. Nach Abschluss des Wettbewerbs erfolgt eine Auswertung: Die Preisfotos werden veröffentlicht und dem Gewinner wird gratuliert.

Beispiele

Gutes Beispiel, in dem gleich alles zu sehen ist, was gebraucht wird: Wettbewerbstermin, Hashtag und Preis.

Schlechter Wettbewerb: Zu schlichte Preise. Wohl kaum jemand wird einen Repost machen, nur um eine Rolle Klebestreifen zu gewinnen!

Schlecht: Wirrwarr an Preisen, unverständlich, wer was bekommt. Foto in schlechter Qualität.

Quintessenz

«Giveaway» ist ein Format, das schon etwas aus der Mode gekommen ist. Viele Leser halten das für Spam.

Diese Art Preisausschreiben kann man ein paar Mal starten, um erste Follower anzulocken. Dabei sollte unbedingt verstanden werden, dass die Leser den Account abonnieren, weil sie den Preis haben wollen, nicht aber, weil sie Interesse an der Marke haben oder diese gar erwerben wollen. Waren oder Leistungen an diesen Kundenkreis zu verkaufen dürfte nicht einfach werden.

«Best in Hashtag»

Welcher Sinn steckt dahinter:

Account veröffentlicht bei sich selbst Fotos, die die Follower mit Hashtag der Marke posten.

Interessant für

Große Accounts mit Tausenden Followern, die ihren Einzugsbereich erweitern wollen und mit den Kräften ihrer Follower bereit sind, in eine langfristige Werbung zu investieren.

Wichtig zu beachten:

  1. Beschreiben Sie die Konditionen im Profil: Ein Mal pro Woche wird das beste Foto über Hashtag ausgewählt und mit Angabe des Autors veröffentlicht. Der Rechteinhaber des Fotos bekommt einen kleinen Preis.
  2. Als Preise sollten Werbeartikel gewählt werden, wie Aufkleber, Schlüsselanhänger oder T-Shirts mit Logo.
  3. Wählen Sie anhand des Hashtags das beste Foto aus. Bitten Sie um die Genehmigung für den Repost vom Autor. Wählen Sie gleich mehrere Fotos aus und legen Sie sie für die Zukunft im Onlypult ab.

Beispiele

Surfing-Schule bittet um Veröffentlichung ihrer Fotos über Hashtag. Ein Mal pro Woche werden die besten Fotos im Account der Schule veröffentlicht und es werden Rabatte für die Teilnahme an Surfing-Lehrgängen ausgelobt oder Vorzugskonditionen für das Mieten eines Surfbretts.

Quintessenz

«Best in Hashtag» ist dann zu empfehlen, wenn Kreativität, Musik oder aktive Sportarten promoted werden sollen. Für einen solchen Wettbewerb sollte Wert auf erstklassige und konkurrenzlose Fotos gelegt werden.

«Gift 4 action»

Welcher Sinn steckt dahinter:

Die Action wird von den Followern erwartet: Sie schreiben ein Gedicht in den Comments, fotografieren etwas, markieren einen Freund. Dafür bekommen sie ein kleines Geschenk oder können einen größeren Preis gewinnen.

Interessant für:

Für Marken mit Tausenden Followern, die die Anbindung der Leser verbessern wollen.

Wichtig zu beachten:

  1. Veröffentlichen Sie die Fotos mit den Konditionen des Wettbewerbs. Die Konditionen sollten so einfach wie möglich sein:
  2. Markiere deinen besten Freund.
  3. Wie hast du deine zweite Hälfte kennengelernt?
  4. Was hast du zum Geburtstag bekommen?
  5. Die Konditionen können auch sehr gut mit dem Preis gekoppelt werden. Wenn z.B. eine Eintrittskarte für das Theater ausgelobt wird, bitten Sie den glücklichen Gewinner darum, ein paar Worte zu dem Theaterstück zu schreiben, zu dem die Teilnehmer eingeladen waren.
  6. Am besten ist es, ein kleines Geschenk für die Teilnahme zu überreichen, beispielsweise einen Rabatt für den nächsten Einkauf. Um den Rabatt geltend zu machen genügt es, dass der Teilnehmer im Laden sein Telefon mit dem Wettbewerb zeigt oder seinen Nick mit Kommentar an die online-Bestellung hängt.
  7. Cafés und Restaurants schenken häufig ein Dessert für einen Post mit Geotag und Hashtag des Lokals. Das Dessert kann ein süßer Muffin sein, für 0,2 Dollar. Die Marke kauft so praktisch den Kunden für 0,2 Dollar pro Stück.

Ebenso können unter den Teilnehmern größere Preise ausgelobt werden, wie Kleidungsstücke, Konzertkarten, Gutscheine für ein Abendessen usw. Die Technik für das Preisausschreiben ist analog dem «Giveaway», nur dass die Teilnehmer keine Fotos reposten müssen.

Beispiele

Eine Konditorei lobt eine karte unter ihren Followern aus. Um daran teilzunehmen, genügt es, ein kleines Gedicht in den Comments zu hinterlassen.

Quintessenz

«Gift 4 action» ist einer der besten Wettbewerbe. Hier wird von den Followern nicht erwartet, dass sie ihre Freunde zuspammen, und sie bekommen garantiert ein Geschenk. Will man einen solchen Wettbewerb regelmäßig durchführen, wird die Gefolgschaft auf Instagram früher oder später zu klein. Einziger Nachteil: Promotion dieser Art brauchen ein gewisses Budget für die Preise.

Wöchentlichen Onlypult-Newsletter abonnieren