Vollständiger Leitfaden für Instagram-Storys

18 Min. zum Lesen
31 Juli 2019

Das Format Instagram-Storys, auch bekannt als „Momente“ oder „Geschichten“, gibt es seit 2016. Seither wurde es so populär, dass Instagram es kontinuierlich aktualisiert und verbessert.

Instagram-Storys kamen infolge der wachsenden Popularität von Snapchat auf, wo Nutzer Kurzvideos und Fotos verschicken konnten.

Mittlerweile werden Storys von über 400 Millionen Instagram-Nutzern pro Tag besucht, wobei diese Zahl weiter steigt.

Jeder Inhalt auf Instagram kann von allen Nutzern gesehen werden. Profilbeiträge und Storys sind ein äußerst vielversprechendes Medienformat. Zudem sind Storys in Facebook integriert, so dass sie von den Nutzern über den Feed dieses sozialen Netzwerks angesehen werden können.

Storys sind nur 24 Stunden einsehbar. Danach verschwinden sie aus dem Feed und werden in einem nur dem Nutzer zugänglichen Archiv gespeichert. Die Länge eines einzelnen Videos beträgt höchstens 15 Sekunden.

Storys werden aktiv für die Werbung, Promotion der eigenen Marke und von Unternehmen genutzt. Sie helfen der Marke, auf sich aufmerksam zu machen, eine neue Zielgruppe anzulocken und über Aktionen und Neuheiten zu informieren. Storys sind wie ein eigener TV-Kanal.

Wie kann man Instagram-Storys anzeigen?

Storys werden auf Instagram im oberen Teil der App angezeigt. Um die Storys zu sehen, tippen Sie einfach auf das Profilbild.

Storys werden durch einmaliges Tippen auf den Bildschirm des Telefons vor- und zurückgespult: Rechts ist der Vorlauf, links der Rücklauf.

Storys werden durch langes Drücken auf den Bildschirm angehalten. Dies wird gewöhnlich zum Lesen langer Texte verwendet.

Um von einer Story zu einer anderen zu wechseln, wischen Sie auf dem Bildschirm von rechts nach links oder umgekehrt.

Wie man Instagram-Storys erstellt

Sie können Storys über Instagram oder eine Drittanbieter-App erstellen oder Fotos und Videos nach Bearbeitung vom Computer hochladen. Wir erklären alle Möglichkeiten, wie Sie Storys erstellen und hochladen können.

Um vorher aufgenommene Videos oder Fotos zu den Storys hinzuzufügen, muss man in den Story-Aufnahmemodus gehen, auf den Button ganz links tippen, um in die Galerie zu gelangen, und die gewünschten Dateien auswählen. So Kann man Storys nicht nur mit der Kamera in der App aufnehmen, sondern auch mit jeder verfügbaren Kamera des Telefons, die Sie verwenden.

Wie nimmt man Instagram-Storys auf?

Instagram ermöglicht, Storys direkt in der App aufzunehmen und zu bearbeiten.

Um eine Story zu erstellen, tippen Sie auf das Kamerasymbol Снять сторис links oben in der App oder öffnen Sie die Kamera, indem Sie mit dem Finger nach links wischen.

Die Instagram-Kamera verfügt über verschiedene Modi und Features. Betrachten wir diese nun näher.

Sobald Sie zu Erstellung von Storys wechseln, schaltet sich der normale Kameramodus ein. Ein kurzer Druck auf den mittleren runden Button nimmt ein Foto auf, ein langer Druck ein 15 Sekunden dauerndes Video. Wenn Sie den Button gedrückt halten und nach oben bewegen, nähert sich die Kamera dem Objekt.

Unterhalb des Aufnahme-Buttons für Fotos und Videos befindet sich das Menü mit weiteren Kameramodi.

Boomerang

Boomerang ist mit Live-Fotos vergleichbar, d. h. kurzen Videoschleifen, die aus einer Reihe von Fotos bestehen. Die nacheinander aufgenommenen Bilder werden von Anfang bis zum Ende und in umgekehrter Reihenfolge abgespielt. Boomerangs sind heute nicht mehr so beliebt wie nach ihrem Aufkommen, aber die Nutzer erstellen noch immer gerne Kurzvideos und denken sich etwas Neues aus.

Superzoom

Mit Superzoom können Sie dramatische 3-Sekunden-Videos mit Kamerazoom und spezieller Musik aufnehmen. Instagram bietet eine Auswahl von Aufnahmemöglichkeiten, von romantisch bis tragisch. Nun muss man nur mehr die passende wählen.

Reverse Video

Reverse Video erstellt ein Video mit umgekehrter Wiedergabe, so dass Sie Ihre Inhalte mit einer interessanten Idee abwechslungsreicher gestalten können.

Hands Free

Mit Hands Free können Sie Aufnahmen erstellen, ohne den Button auf dem Bildschirm gedrückt zu halten. Die Aufnahme eines Videos dauert 15 Sekunden.

Text

Text ist ein Modus, mit dem Sie Textinformationen in Storys einfügen können. Es gibt mehrere Schriftarten: Modern, Neon, Schreibmaschine und Fett. Sie können von einer Schriftart auf eine andere umschalten, indem Sie auf die Bezeichnung der Schriftart oben auf dem Bildschirm tippen. Die Hintergrundfarbe kann geändert werden, indem Sie links unten auf den Button mit der aktuellen Farbe tippen.

Tap to type

Live-Streaming

Live-Streaming ermöglicht es Ihnen, Storys in Echtzeit zu übertragen, mit den Followern zu kommunizieren und ein sofortiges Feedback zu erhalten. Live-Streaming kann höchstens eine Stunde dauern, wobei die Nutzer in dieser Zeit eingehende Kommentare und Likes auf dem übertragenden Bildschirm sehen.

Live-Streaming ist sehr leicht zu starten. Sie müssen nur den gewünschten Modus auswählen, worauf der Button „On Air“ erscheint. Follower, die gerade online sind (Sie können sie im Live-Modus sehen), werden vom Beginn der Übertragung benachrichtigt.

Live

Während des Live-Streamings kann ein Kommentar verfasst und an den Bildschirm gepinnt werden. Sie können die Kommentarfunktion für alle deaktivieren, indem Sie auf den Menüpunkt tippen und „Kommentare deaktivieren“ auswählen. Live-Streaming erlaubt, gemeinsam mit einem anderen Nutzer zu übertragen.

Um die Übertragung zu beenden, müssen Sie auf „Beenden“ tippen und die Aktion bestätigen. Wenn Sie auf den Button „Speichern“ tippen, wird der Live-Stream ohne Kommentare und Likes heruntergeladen. Diese Funktion wurde eingerichtet, damit das Videomaterial nicht verlorengeht. Der Live-Stream kann auf Instagram wie gewöhnliche Storys weitere 24 Stunden als Aufzeichnung angesehen werden.

Vergessen Sie nicht: Wenn Sie einen Live-Stream nicht speichern, wird er nach 24 Stunden gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden.

Instagram-Filter

Ein weiteres Feature für Storys sind Filter. Dabei handelt es sich um virtuelle Filter, mit denen Gesichter gestaltet werden können, um die Storys noch bunter und lustiger zu machen.

Die Filter sind in fast allen Aufnahmemodi verfügbar. Man braucht nur auf den Smiley Masks on Instagram rechts von der Aufnahmetaste tippen und den passenden auswählen. Die Filter können sich mit der Drehung der Kamera, der Umgebung oder dem Gesichtsausdruck des Nutzers verändern.

Wie repostet man Storys auf Instagram?

Sie können Ihre Posts von Ihrem Instagram-Profil aus in den Storys veröffentlichen, um mehr Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Tippen Sie dazu auf das Icon, das einem Papierflieger repost a story on Instagram ähnelt, unter dem Post und wählen Sie „In Story posten“ aus.

Sie können die Story selbst aus dem Profil einer anderen Person reposten, wenn Ihr Account darin markiert ist. Wenn das passiert, erhalten Sie in den privaten Nachrichten eine Benachrichtigung über die Erwähnung in den Storys. Dort befindet sich auch der aktive Link „Zur Story hinzufügen“. Wenn Sie auf den Link tippen, öffnet sich das Bearbeitungsfenster der Storys.

Wie bearbeitet man Instagram-Storys?

Sobald Sie eine Story aufgenommen haben, muss sie bearbeitet werden. Es können sowohl Fotos als auch Videos bearbeitet werden.

Wie fügt man Instagram-Filter hinzu?

Um die Filter anzuzeigen und zu verwenden, wischen Sie nach links und wählen Sie einen passenden aus.

Wie fügt man Hashtags zu Instagram-Storys hinzu?

Ein Hashtag ist ein spezielles Tag, das die Inhalte der Nutzer in einer Gruppe zusammenfasst. Auf Instagram werden Hashtags nicht nur für Navigation und Suche, sondern auch für die Werbung verwendet. Man kann sagen, Hashtags sind Keywords für Ihren Post, Ihre Storys und Ihr Instagram-Profil.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Hashtags zu Storys hinzufügen.

Erste Möglichkeit: Tippen Sie auf das Stickersymbol oben auf dem Bildschirm add hashtags und wählen Sie „#Hashtag“. In diesem Fall muss das Hashtag ohne das Hashtag-Symbol # eingegeben werden. Instagram schlägt mehrere populäre oder häufig verwendete Hashtags vor.

Zweite Möglichkeit: Eingabe eines Hashtags über das Tool „Text“. In diesem Fall muss es zusammen mit dem Hashtag-Symbol # eingegeben werden, wobei Instagram ebenfalls populäre oder häufig verwendete Hashtags zur Auswahl vorschlägt.

Einige Nutzer greifen zu Tricks, um in Storys mehr Hashtags einzufügen. Sie verwenden gleichzeitig beide Möglichkeiten, schreiben mehr Hashtags in Textform, verstecken Hashtags in einem schlecht einsehbaren Bereich des Bildschirms (ganz unten oder oben in der Story) oder überdecken den das Hashtag enthaltenden Text mit einer Hintergrundfarbe, damit er für die Nutzer nicht sichtbar ist und bei der Wiedergabe nicht stört. Auch solche Hashtags werden in der Instagram-Suche berücksichtigt.

Beim Service Onlypult.com können Sie bei der Veröffentlichung von Storys bis zu neun Hashtags einfügen, wobei diese in den Storys nicht direkt sichtbar sind, jedoch in der Instagram-Suche berücksichtigt werden.

Wie fügt man auf Instagram ein Geo-Tag hinzu?

Geo-Tags auf Instagram werden auch für die Werbung und die Suche nach Publikationen verwendet.

Geo-Tags sind ortsbezogene Daten, die als Meta-Daten in einen Frame eingefügt werden.

Geo-Tags können sehr leicht in Instagram-Storys eingebunden werden. Tippen Sie dazu einfach auf das Stickersymbol und danach auf den Punkt „Standort“Добавление локации. Wählen Sie aus der vorgeschlagenen Liste aus oder geben Sie den Ortsnamen ein.

Wie markiert man eine Person in Instagram-Storys?

Um in Ihrer Story ein anderes Instagram-Profil zu markieren, wählen Sie das Tool „Text“ aus und geben Sie den Nickname des Nutzers beginnend mit dem @-Zeichen ein. Auf diese Weise können Sie bis zu zehn Profile in einer Story eingeben. Wenn Sie auf den Sticker tippen und im erscheinenden Menü „Erwähnung“ wählen, können Sie ein Profil hinzufügen, ohne das @-Zeichen zu verwenden.

In beiden Fällen werden Sie von Instagram aufgefordert, ein den eingegebenen Zeichen entsprechendes Profil auszuwählen. Nun braucht man nur mehr das gewünschte Profil antippen.

Der Nutzer erhält eine Benachrichtigung, dass er erwähnt wurde. Er kann die Markierung nicht löschen, aber er erhält die Möglichkeit, diese Story in seinem Account zu teilen.

Nach Setzen einer derartigen Markierung können den Follower auf das genannte Profil gehen, indem sie es in den Storys antippen.

Wie setzt man einen Link in Instagram-Storys?

Diese Funktion ist nur für Geschäftsaccounts verfügbar, denen mehr als 10 000 Nutzer folgen. Einige Tage nach Erreichen der Schwelle erscheint oben auf dem Bildschirm auf dem Interface für das Hinzufügen von Storys ein Link-Button.

Mit diesem Tool werden Rabatte und Sonderangebote angekündigt. Die Instagram-Nutzer werden auf die Webseite oder eine einzelne Seite der Webseite weitergeleitet und Links zu Blog-Beiträgen, On- und Offline-Veranstaltungen usw. hinzugefügt.

Tippen Sie auf den Button, geben Sie den gewünschten Link ein und gestalten Sie die Story. Wenn den Nutzern Ihre Story angezeigt wird, müssen sie nur noch nach oben wischen, um dem Link zu folgen.

Wenn bei Erreichen von 10 000 Followern der Link-Button dennoch nicht erschien, versuchen Sie Ihr Telefon zurückzusetzen oder die App zu aktualisieren. Sie können auch das Instagram Help Center kontaktieren.

Wie zeichnet man in Instagram-Storys?

In den Instagram-Storys stehen Zeichentools zur Verfügung. Um diese zu verwenden, müssen Sie oben auf dem Bildschirm auf das Bleistiftsymbol Draw in an Instagram Story tippen.

Zum Zeichnen stehen mehrere Modi oder Pinsel zur Verfügung. Sie unterscheiden sich in Overlay-Stil und Linienstärke.

Mit Hilfe der Zeichentools kann man Fotos mit einer Volltonfarbe kolorieren. Wählen Sie einfach die gewünschte Farbe unten auf dem Bildschirm und drücken Sie an einer beliebigen Stelle auf das Foto.

Um das Foto mit einer halbtransparenten monochromen Farbe zu kolorieren, wählen Sie einen dicken Pinsel oder Marker.

Dieses Tool weist noch ein Geheimnis auf. Zur Wahl stehen nicht nur die in der Palette genannten Standardfarben.

Wenn Sie auf die Farben der Palette tippen und sie gedrückt halten, wird ein Panel mit einer zufälligen Farbauswahl angezeigt. Bewegen Sie den Finger, ohne ihn vom Bildschirm zu nehmen, zur gewünschten Farbe, um diese auszuwählen.

Wie fügt man Selfies in Instagram-Storys hinzu?

Zu einem fertigen Foto oder Video kann man Selfies hinzufügen. Tippen Sie dazu auf das Kamerasymbol Add a selfie to an Instagram Story. Wenn man auf das fertige Selfie tippt, ändert sich das Design: unscharfe Ränder oder weißer Rahmen.

Was kann man noch zu den Storys hinzufügen?

What to add to the story

Fragen

Den Storys ist ein Formular beigefügt, in das man seine Frage eingeben kann.

Die Follower können Ihnen beliebige Fragen stellen.

Um ein Formular einzufügen, wählen Sie bei der Bearbeitung der Storys das Widget „Fragen“. Sie können Farbe und Größe des Formulars, das veröffentlicht werden soll, wählen.

Schreiben Sie Ihre Mitteilung in das Formular, z. B.: „Ich beantworte Ihre Fragen. Stellen Sie eine Frage!“

Sie können sich das Feedback ansehen, indem Sie in den Storys die linke untere Ecke antippen. Sie können Ihr Feedback mit den Followern teilen. Öffnen Sie dazu das gewünschte Feedback und tippen Sie auf „Antwort teilen“. Sie können die Farbe des Formulars wählen, einen Kommentar hinzufügen und in den Storys veröffentlichen.

Umfragen

Mit dem Widget „Umfragen“ können Sie unter den Followern eine kleine Umfrage durchführen, wobei es nur zwei Antwortmöglichkeiten gibt. Die Standardform ist „Ja“ und „Nein“. Sie können aber auch Ihre Frage und kurze Antworten eingeben. Nach Veröffentlichung der Umfrage werden die Antworten als Prozentsatz angezeigt.

In der Statistik für die Storys können Sie sehen, wer von den Followern auf welche Antwort tippte und wie oft die Storys aufgerufen wurden.

Опросы в сторис

Abstimmung

De Stimmen werden mittels einer Skala abgegeben. Wenn Sie das entsprechende Widget Голосование в сторис auswählen, können Sie der Antwort die Farbe auf der Skala und Emoji zuordnen. Stellen Sie eine Frage. Um sie zu beantworten, müssen die Follower den Schieberegler bewegen, womit sie ausdrücken, wie stark sie auf die Frage reagieren.

Die Statistik zeigt, wie die Nutzer abstimmten, und die durchschnittliche Antwort auf der Skala.

Quiz

Dieses Widget wird auch „Test“ genannt, weil Sie die richtige Antwort vorgeben und die Nutzer nach Wahl einer Antwortmöglichkeit sofort sehen, ob diese richtig oder falsch ist.

Um das Widget einzufügen, tippen Sie auf das Stickersymbol und wählen Sie in den Storys „Quiz“ aus. Im erscheinenden Formular können Sie Ihre Frage und mehrere Antwortmöglichkeiten eingeben.

Es kann nur vier Antwortmöglichkeiten geben. Fügen Sie die Antworten der Reihe nach ein und tippen Sie auf der Telefontastatur auf „Weiter“, um neue Antwortmöglichkeiten zu erhalten.

Die Farbe kann mittels der Einstellungen oben auf dem Bildschirm geändert werden.

Vergessen Sie nicht, die richtige Antwortmöglichkeit anzugeben. Tippen Sie auf den Buchstaben einer der Möglichkeiten, die dann grün hervorgehoben wird.

Um sich die Antworten der Nutzer aufzurufen, gehen Sie auf die Statistik der Storys oder wischen Sie mit dem Finger nach oben. Sie sehen die Anzahl der richtigen und falschen Antworten und die Gesamtzahl der Personen, die sich die Storys ansahen.

Wie fügt man Musik zu Instagram-Storys hinzu?

Die Funktion zum Einbinden von Musik in den Storys steht seit 2018 zur Verfügung, jedoch nicht in allen Ländern. Daher müssen Sie Drittanbieter-Apps verwenden, wenn Sie Musik nicht direkt über Instagram einfügen können. Aber wir informieren Sie über alle Möglichkeiten.

Wie fügt man Musik über die Instagram-App hinzu?

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Musik über die Instagram-App hinzuzufügen, tippen Sie auf das Stickersymbol und wählen Sie den Menüpunkt „Musik“ aus.

Die App sucht nach Stimmung, Genre und Popularität. Nach der Auswahl des Titels kann man zu dem gewünschten Zeitpunkt vor- oder zurückspulen, so dass der Track ab dem eingestellten Punkt solange abgespielt wird, wie die Storys dauern.

Man kann einen Track auch vor der Wahl des Videos hinzufügen. Öffnen Sie die Kamera, durchwischen Sie das Menü unter der Aufnahmetaste rechts und wählen Sie „Musik“. Suchen Sie den Titel und den gewünschten Zeitpunkt und nehmen Sie das Video auf, während der Titel abgespielt wird.

Wie fügt man Musik in Instagram hinzu?

Wenn es in der Instagram-App keine Musikauswahl gibt, können Sie über Videoeditoren von Drittanbietern Musik in die Storys hinzufügen.

Videoeditoren können aus dem App Store oder Google Play heruntergeladen werden. Hier sind einige von ihnen:

Storybeat: ermöglicht nicht nur das Einbinden von Musik, sondern auch kleine Effekte auf Fotos und Videos. Man kann Sprache hinzufügen oder Videos verlangsamen.

InShot: kann unerwünschte Bilder löschen, Rauschen unterdrücken sowie Text und Sticker einbauen. Musik kann nur aus der Bibliothek des Geräts hinzugefügt werden.

PicMusic: Foto- und Videoeditor. Man kann Musik, Sprache und Text einfügen.

Wie man Instagram-Storys veröffentlicht

Wenn die Story fertig und bearbeitet ist, kann sie publiziert werden. Tippen Sie dazu einfach auf den Button „Ihre Story“ links unten. Die Story wird in Ihrem Profil veröffentlicht und ist für alle zugänglich.

Sie können die Liste der Viewer beschränken, indem Sie bei der Veröffentlichung auf den Button „Enge Freunde“ tippen. Dann ist Ihre Story nur für diejenigen einsehbar, die Sie zu Ihrer Freundesliste hinzufügen.

Sie können die Story an Ihre bevorzugten Kontakte senden, indem Sie auf den Button „Veröffentlichen“ tippen und die gewünschten Profile auswählen.

Innerhalb von 24 Stunden, in denen auf die veröffentlichte Story zugegriffen werden kann, kann diese gelöscht, bearbeitet oder angepasst werden.

Dazu muss man auf das Drei-Punkte-Symbol rechts unten tippen und den gewünschten Menüpunkt wählen.

Um die Story anzupassen, wählen Sie „Story-Einstellungen“. Durch Bewegen der Schieberegler und Setzen von Häkchen wird die Anzeige der Story an Ihre Bedürfnisse angepasst. Hier besteht die Möglichkeit, Storys von bestimmten Accounts auszublenden, Kommentare zu Storys zuzulassen oder zu verbieten und eine Liste der engen Freunde zu erstellen.

Sie können mehrere Storys gleichzeitig veröffentlichen. Wählen Sie dazu die Story-Kamera aus und tippen Sie auf das Galeriesymbol. Es werden die zuletzt aufgenommenen Fotos und Videos angezeigt. Tippen Sie auf das Seitensymbol rechts oben und wählen Sie alle gewünschten Fotos und Videos in der Reihenfolge aus, in der sie veröffentlicht werden sollen. Jede Story kann vor der Veröffentlichung bearbeitet werden.

Um eine Story vom Computer aus zu veröffentlichen, müssen Sie die Dienste von Drittanbietern in Anspruch nehmen, z. B. den Dienst für zeitversetzte Veröffentlichung auf Onlypult.com, mit dessen Hilfe man Datum und Zeit der Veröffentlichung auswählen kann.

Gehen Sie auf die Webseite des Dienstes, klicken Sie auf „Storys“, bearbeiten Sie die Publikationskarte und legen Sie die Uhrzeit fest. Fertig!

Wie löscht man Instagram-Storys?

Bereits veröffentlichte Storys können gelöscht werden. Öffnen Sie dazu „Storys“ und tippen Sie auf „Mehr“ rechts unten, wenn die nicht benötigte Datei wiedergegeben wird. Wenn das zusätzliche Story-Menü angezeigt wird, tippen Sie auf „Löschen“ und bestätigen Sie den Löschvorgang.

Um den gesamten Verlauf zu löschen, muss jede Datei darin gelöscht werden.

Story Highlights auf Instagram

Story Highlights sind Alben oder Rubriken mit archivierten Storys, die die Nutzer in ihren Profilen speichern können.

Auf diese Weise können alle gespeicherten Storys sortiert oder die wichtigsten hervorgehoben werden, wie es einem besser gefällt.

Wie fügt man Storys zu Highlights hinzu?

Story Highlights werden von Ihnen selbst generiert. Sie werden in Ihrem Profil über den Fotos angezeigt. Sie können zu den Highlights Storys hinzufügen, die bereits veröffentlicht wurden. Dazu tippen Sie im Profil auf das Pluszeichen „+“, wählen die gewünschten Storys aus und tippen auf „Weiter“. Geben Sie dem neuen Highlight-Thema einen Titel, wählen Sie ein Cover aus (zu Beginn ist das eine der Storys) und tippen Sie auf „Fertig“.

Hier können Sie Werbeaktionen, Portfolios, Produkte, Business-Cases, Workshops und vieles mehr speichern. Das erleichtert die Navigation in Ihrem Account und erlaubt, die notwendigen Informationen hervorzuheben.

Bei der Erstellung von Story Highlights ist Folgendes zu beachten:

  • Der Titel des Bereichs mit den Story Highlights darf nicht mehr als 16 Zeichen umfassen.
  • Um Storys zu den Highlights hinzuzufügen, müssen Sie in den Einstellungen das Speichern von Storys im Archiv aktivieren.
  • Es können beliebig viele Storys erstellt werden, aber im Profil sind die letzten vier ohne Scrollen sichtbar.
  • Eine Story kann in mehreren Bereichen hinzugefügt werden.

Wie erstellt man Story Highlights Icons?

Man kann für die Highlights eigene Icons erstellen und hochladen. Damit wird die Individualität hervorgehoben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Erstellung von Story Icons.

Die einfachste Möglichkeit ist, eine bereits fertige Story als Cover zu verwenden.

Tippen Sie im Instagram-Profil auf „+”, wählen Sie die gewünschten Storys aus und tippen Sie auf „Weiter“. Danach geben Sie dem Album einen neuen Titel und tippen auf „Cover bearbeiten“.

In diesem Schritt können Sie für das Cover eine beliebige Story auswählen, das Bild vergrößern oder verkleinern oder einen bestimmten Teil des Fotos auswählen.

Tippen Sie auf „Fertig”, wonach Ihr neues Album im Profil angezeigt wird.

Eine weitere Möglichkeit für die Erstellung eines Icons ist, es in Apps und Diensten von Drittanbietern anzufertigen, z. B. Canva oder Photoshop.

Es ist besser, gewöhnliche quadratische Bilder zu erstellen, in denen das Icon mittig platziert wird. Die optimale Bildauflösung beträgt 1080 х 1080 Pixel.

Man kann das fertige Bild als Story hochladen und ein Cover nach der bereits bekannten Option auswählen oder bei der Bearbeitung des Covers in den Highlights auf das Galeriesymbol tippen und eine Datei des Telefons auswählen.

Um ein Cover in ein bereits erstelltes Album einzufügen, müssen Sie es über das Instagram-Profil öffnen. Tippen Sie rechts unten auf das Drei-Punkte-Symbol mit der Aufschrift „Mehr“ und danach auf „Highlights bearbeiten“.

Tippen Sie auf „Cover bearbeiten“ und wählen Sie das gewünschte Icon aus.

Wie zeigt man die Statistik von Instagram-Storys an?

Die Story-Statistik kann über den Geschäftsaccount angezeigt werden.

Um in die Statistik einzusehen, gehen Sie auf Ihr Instagram-Profil, tippen Sie auf das Menü-Icon rechts oben und wählen Sie „Statistik“ aus. Sie erhalten Zugriff auf die Statistik des Accounts und der Veröffentlichungen.

Im Story-Bereich ist die Statistik für die in den letzten 24 Stunden veröffentlichten Storys ausgewiesen. Sie können jedoch auch die Statistik für die Veröffentlichungen in den letzten 14 Tagen einsehen. Tippen Sie dazu im Story-Bereich auf „Alle“.

Im Filter oberhalb der Statistikkennzahlen können Sie die Daten umschalten und die Statistik zu Impressionen, Reichweite, Klicks, Scrolls, Antworten usw. ansehen.

Impressionen sind die Gesamtzahl der Aufrufe der Story.

Reichweite ist die Gesamtzahl der Personen, die Ihre Storys gesehen haben. Aufrufe für ein und denselben Account werden hier nicht berücksichtigt.

Vorwärts- und Rückwärtsscrollen: wie oft die Nutzer zur nächsten Publikation, die von Ihnen erstellt wurde, übergingen oder zur vorherigen zurückkehrten. Daraus geht hervor, ob die Viewer interessiert waren oder nicht, weiter zuschauen wollten und verstanden, was Sie in der Story mitteilen wollten.

Nächste Story: Übergang zu den Storys anderer Accounts. Die Daten zeigen, wie viele Personen von Ihrer Story auf die nächsten gingen, ohne sich für den Inhalt zu interessieren.

Exits zeigt an, wie oft die Nutzer auf das Kreuz klickten, um Ihre Story zu verlassen.

Antworten: wie viele Personen zu Ihrer Story eine Antwort schrieben

Reposts: wie oft Ihre Story von anderen Accounts repostet wurde

Klicks auf den Link: wie viele Personen auf den in der Story veröffentlichten Link klickten

Die Story-Statistik liefert genaue Kennzahlen und hilft, festzustellen, wie engagiert Ihre Viewer sind, wenn sie Storys ansehen.

Nützliches

Wo findet man fertige Vorlagen und Layouts für Instagram-Storys?

Instagram-Storys können auf Ressourcen von Drittanbietern erstellt werden, wobei man mehr als nur die Standardtools nutzen kann, die Instagram anbietet.

Hier sind einige Dienste, auf denen Sie Storys nach fertigen Vorlagen erstellen, Ihre Fotos hochladen oder verfügbare Hintergründe und Schriftarten verwenden können:

Easil: Plattform mit einer Reihe von fertigen Vorlagen, die geändert werden können. Die Vorlagen verfügen über die richtigen Abmessungen für Storys, aber in der kostenpflichtigen Version können sie geändert werden.

Eine weitere beliebte Plattform für die Erstellung von Marketingmaterial, u. a. Instagram-Storys, ist Canva. Alle von Ihnen erstellten Vorlagen werden auf der Plattform gespeichert, so dass Sie sie jederzeit herunterladen können.

Antworten auf Fragen zu Instagram-Storys

Wird die Liste der Personen, die die Storys ansahen, der Reihe nach angezeigt?

Instagram verwendet verschiedene Ranking-Methoden, wobei bei den Nutzern die Sortierung unterschiedlich verläuft. Darüber hinaus kann sie sich alle paar Monate ändern. Daher können bei den einen Nutzern die Listen nach der View-Zeit und bei anderen nach der Häufigkeit, mit der die Nutzer mit dem Profil interagieren, angezeigt werden, usw.

Wie wird die Liste der ungesehenen Storys erstellt?

Gewöhnlich werden die Story-Highlights angezeigt, die in den letzten vier Stunden erstellt wurden. Danach werden sie mit früheren vermischt. Instagram schenkt jedoch lebenden Menschen mehr Aufmerksamkeit, weshalb zuerst die Storys auf gewöhnlichen Accounts und dann Business- oder Sach-Storys angezeigt werden.

Gilt das Ansehen von Storys als Besuch des Profils?

Nein. Nach Meinung von Instagram stellen Besuche die Anzahl der Klicks auf den Benutzernamen dar, um ein Profil aufzurufen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um mehr über Instagram und andere soziale Medien zu erfahren!